Prof. Dr.-Ing. Andreas Fischer
Professor für die Fachgebiete Massivbau/Brückenbau

Interaktionsdiagramme für Rechteckquerschnitte aus Stahlbeton nach Eurocode 2
Interaction Diagrams for Reinforced Concrete Colums acc. Eurocode 2

Interaktionsdiagramme werden bei der Bemessung von Stahlbetonbauteilen, insbesondere von Stahlbetonstützen als Bemessungshilfsmittel eingesetzt. Sie sind für symmetrische Bewehrung ausgelegt. In Interaktion stehen hierbei das Biegemoment und die Normalkraft, die  als bezogene Werte üblicherweise als Eingangswerte verwendet werden. Als Ergebnis ergibt sich der mechanische Bewehrungsgrad, aus dem die erforderliche Bewehrungsmenge ermittelt werden kann. Es kann aber auch umgekehrt aus einer bekannten Bewehrung in Verbindung mit einer der beiden Schnittgrößen die andere Schnittgröße ermittelt werden. Mit den Dehnungen auf der Biegedruck- und Biegezugseite kann auch der innere Hebelarm ermittelt werden, sofern er z. B. für die Querkraftbemessung benötigt wird.

Die hier erstellten Interaktionsdiagramme sind insbesondere für die Ablesung am Bildschirm konzipiert. Mit der Zoomfunktion erreichen Sie durch enge Rasterlinien und dichte Ergebnislinien für den mechanischen Bewehrungsgrad eine hohe Ablesegenauigkeit. Verschieben Sie die roten Hilfslinien mit der Maus und lesen Sie so noch einfacher ab (funktioniert nicht im Browser). Insgesamt stehen Ihnen für 7 verschiedene d1/h-Verhältnisse Diagramme zur Verfügung.

Beginn der Lehrveranstaltung im Modul Technische Mechanik / Tragwerkslehre

Das Sommersemester beginnt ab dem 1.4.2021. Wer nicht so lange warten will, kann sich schon mit den Grundlagen der Mathematik ein wenig die Zeit vertreiben. Dazu habe ich in meinem Kurs schon einige Unterlagen wie eine Mathe Formelsammlung und Aufgaben mit Lösungen bereitgestellt:

https://lms.bht-berlin.de/course/view.php?id=21699

Sie können sich dort als Gast mit dem Gastschlüssel "Hooke" anmelden.

Viel Spaß wünscht Ihnen

A. Fischer

Neuer Nachweis der Biegeschlankheit für Platten (Fachaufsatz)

Abstract: Der Nachweis der Durchbiegung für Stahlbetontragwerke ist und bleibt ein komplexer Nachweis. In numerischen Untersuchungen wurden erforderliche Plattendicken bestimmt und mit denen des Eurocode 2 verglichen. Es wird ein neuer Ansatz im Sinne des Nachweises der Biegeschlankheit zur Bestimmung von erforderli-chen Plattendicken für die allgemeinen Anforderungen vorgestellt. Dieser Ansatz berücksichtigt alle wesentlichen Einflussgrößen, darunter auch die Größe der Belastung. Der Vergleich mit den Ergebnissen der numerischen Untersuchungen zeigt eine sehr gute Übereinstimmung.

Keywords Durchbiegung; Biegeschlankheit; Krümmung; Platte; Betonmitwirkung

erschienen in der Zeitschrift Beton-und Stahlbetonbau unter folgendem Link:

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/best.201700054/full

oder als pdf-Download:

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1002/best.201700054

New approach for the slenderness of slabs (Abstract)

The calculation of the deflection of concrete structures is a complex one. In numerical investigations the required thickness of slabs was determined and compared to the rules of Eurocode 2. A new approach in the sence of limitation the span/depth ratio for the determination of the thickness of slabs is proposed. This approach takes into account all important factors, including the size of the load. The comparison with the results of the numerical tests shows a very good approximation.


Keywords deflection; slenderness; curvature; slab; tension stiffening

published in the journal Beton- und Stahlbetonbau under the following link:

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/best.201700054/full

or as pdf-download:

onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1002/best.201700054

Programme für die Lehre

Für die Veranstaltungen im Masterstudiengang werden Programme verwendet, die an der TU Hamburg-Harburg von Dr.-Ing. Uwe Pfeiffer entwickelt wurden.
http://www.u-pfeiffer.de/

Kontakt

Berliner Hochschule für Technik
Fachbereich III - Bauingenieur- und Geoinformationswesen
Luxemburger Str. 10

13353 Berlin

Haus Bauwesen, Raum D447
Tel.: +49 30-4504-2609 oder -3109 (Weiterleitung zum Homeoffice, Mo bis Do 9 bis 16 Uhr, Fr bis 12 Uhr)
Fax: +49 30-4504-2632

fischer(at)bht-berlin.de